• © Felix Oeder

Energieberatung

Wann immer Sie eine größere Bau- oder Sanierungsmaßnahme an Ihrem Gebäude planen, sollten Sie rechtzeitig eine unabhängige und kompetente Energieberatung in Anspruch nehmen.

Eine Impulsberatung oder Einstiegs--Energieberatung bietet Ihnen einen Überblick über Rahmenbedingungen, Sanierungsmöglichkeiten und Förderprogramme. Eine Vor-Ort-Energieberatung ermöglicht ein individuell abgestimmtes Konzept, welches das Gebäude ganzheitlich betrachtet und zugleich Ihre Bedürfnisse und finanziellen Möglichkeiten berücksichtigt.

Energieberatung vor Ort

Nach einer Einstiegsberatung sollte vor allem bei jedem größeren Sanierungsprojekt eine individuelle Energieberatung Grundlage der Planung sein. Eine Vor-Ort-Beratung findet in Ihrer Immobilie statt. So kann sich der Energieberater ein genaues Bild vom Gebäude machen und Sie individuell beraten.

Gute Energieberater verfügen meist über eine Handwerksausbildung oder ein Ingenieur- oder Architekturstudium und können überdies eine qualifizierte  Zusatzausbildung vorweisen. Sie müssen unabhängig arbeiten. Bindungen an Hersteller- und Vertriebsfirmen oder sonstige Institutionen mit individuellen Interessen sollten stets ausgeschlossen sein. Um Fördergelder der KfW zu erhalten, muss eine spezielle BAFA-Zertifizierung vorliegen.

Zunächst wird das Gebäude in Bezug auf Wärmedämmung und Anlagentechnik genau untersucht und eine Energiebilanz erstellt. Auf dieser Grundlage können Verbesserungsmöglichkeiten und Einsparpotenziale erarbeitet sowie Investitionskosten für mögliche Alternativen berechnet werden. Durch einen Vergleich zwischen dem Ist-Zustand Ihres Gebäudes und möglichen Energieeinsparungen in der Zukunft kann schließlich die Wirtschaftlichkeit der einzelnen Maßnahmen analysiert werden, sodass Sie entsprechende Empfehlungen erhalten. Die Ergebnisse der Analyse erhalten Sie in einem ausführlichen schriftlichen Bericht. Der Energieberater erstellt Ihnen in der Regel einen detaillierten Sanierungsplan und bereitet die Beantragung von Fördermitteln vor. Auch die Vor-Ort-Beratung selbst ist dabei förderfähig.

  • Informationen zur BAFA-Förderung zur Vor-Ort-Energieberatung: www.bafa.de (> Energie > Energieberatung > Energieberatung Wohngebäude)
  • Informationen zur Förderung von Baubegleitung: www.kfw.de (> Privatpersonen > Bestandsimmobilie > Förderprodukte)

Energieberatung des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen

Kompetente und unabhängige Energieberater helfen bei allen Fragen rund um Energiesparen, Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Das Angebot richtet sich an Haus- und Wohnungsbesitzer, aber auch an Wohnungsbaugenossenschaften, Verantwortliche für Bau und Unterhalt, Hausverwaltungen und Hausmeister sowie an Kommunen. Die Energiesprechstunde versteht sich als Einstiegsberatung, bietet keine konkrete Projektierung oder Vor-Ort-Beratung in den eigenen vier Wänden und ersetzt damit auf keinen Fall eine individuelle Energieberatung. Informationen erhalten Sie zu folgenden Themen:

  • Maßnahmen zur effizienten Energieeinsparung
  • Einsatz erneuerbarer Energien
  • Energetische Gebäudesanierung
  • Energiesparendes Nutzerverhalten
  • Bauphysikalische Beratung
  • Anlagentechnik (Heizung, Warmwasserbereitung, Lüftung usw.)
  • Gesetzliche Rahmenbedingungen
  • Förderprogramme
  • Grobe Betrachtung der Wirtschaftlichkeit

Termine: einmal monatlich, Di. 16.00-18.00 Uhr 

Dauer: ca. 30 Minuten

Kosten: Die Sprechstunden sind kostenlos.

Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen

Zukunftsinitiative altmühlfranken
09141/902192
E-Mail senden