• © Felix Oeder

Liebe Leserinnen und Leser,

im Jahr 2011 hat der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen ein Integriertes Klimaschutzkonzept verabschiedet. Damit haben wir in einem ersten Schritt gezeigt, dass wir uns unserer Verantwortung für unsere Umwelt bewusst sind.

Foto: Studios Höttingen

Ein afrikanisches Sprichwort sagt: „Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht unserer Welt verändern.“ Auch wir glauben, dass – besonders im Hinblick auf nachfolgende Generationen – der umsichtige und sparsame Umgang mit Ressourcen eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zukunft ist und es durchaus Sinn macht, im Landkreis aktiv zu werden und aktiv zu bleiben. Dazu zählen auch Klimaschutz und Energiewende. 

Beim Ausbau erneuerbarer Energien haben wir schon sehr viel erreicht. Im deutschlandweiten Vergleich bei der Stromversorgung aus erneuerbaren Energien stehen wir mit inzwischen über 90 % Versorgungsquote überdurchschnittlich gut da (Deutschland 2016: 29 %). Im Bereich „Wärme“ lag der deutschlandweite Schnitt 2016 bei 13,1 %, im Landkreis dagegen liegen wir bereits bei über 20 %.

Auf diesen Erfolgen dürfen wir uns aber nicht ausruhen!

Mit dieser Website wollen wir allen Bürgerinnen und Bürgern in Altmühlfranken Informationen und Tipps zum umweltbewussten und energiesparenden Verhalten sowie zur Nutzung regenerativer Energien geben. Sie wendet sich an Sanierer und Häuslebauer, aber auch an alle anderen, denen ihre Umwelt nicht gleichgültig ist. Wir freuen uns, wenn auch Sie persönlich einen Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz leisten und wir auf diese Weise alle an einem Strang ziehen.

Ich wünsche Ihnen viele neue Erkenntnisse mit diesem Energieratgeber!


Gerhard Wägemann
Landrat des Landkreises
Weißenburg-Gunzenhausen